Berlin (AFP) In der Affäre um den mutmaßlich rechtsextremen Bundeswehr-Offizier Franco A. sind Verwaltungsermittlungen gegen an seiner Beurteilung beteiligte Verantwortliche im Streitkräfteamt eingeleitet worden. Das verlautete am Donnerstag aus dem Bundesverteidigungsministerium. Dies sind zunächst aber keine disziplinarrechtlichen Ermittlungen.