Brüssel (AFP) Die EU-Kommission und der US-Onlinehändler Amazon haben ihren E-Book-Streit beigelegt. Amazon habe sich verpflichtet, bestimmte Klauseln in laufenden Verträgen mit Verlagen nicht mehr durchzusetzen und in künftigen Verträgen nicht mehr aufzunehmen, teilte die Brüsseler Behörde am Donnerstag mit. Diese Verpflichtung biete eine "zeitnahe, wirksame und umfassende Lösung" für die von der Kommission beanstandeten wettbewerbsrechtlichen Probleme.