Mönchengladbach (SID) - Weltmeister Christoph Kramer und Mittelfeldspieler Fabian Johnson stehen nach längerer Verletzungspause vor ihrem Comeback im Trikot von Borussia Mönchengladbach. Sowohl Kramer (Innenbandteilriss im Knie) als auch Johnson (Muskelfaserriss) sind in das Mannschaftstraining zurückgekehrt und hoffen auf einen Einsatz im Heimspiel gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr/Sky). "Wir werden das in beiden Fällen am Freitag entscheiden", sagte Trainer Dieter Hecking.

Weiterhin verzichten muss Hecking auf Spielmacher Raffael (Innenbanddehnung im Knie), Thorgan Hazard (Knieprobleme), Oscar Wendt (Ellenbogenbruch), Josip Drmic (Knieverletzung), Tony Jantschke (Muskelverletzung) und Mamadou Doucouré (Muskelverletzung im Oberschenkel).

"Es ist ärgerlich, wenn so viele Spieler nicht zur Verfügung stehen. Aber wir machen das Beste daraus, bekommen das gut hin", sagte Hecking am Donnerstag. Sportdirektor Max Eberl kündigte wegen der Verletztenmisere für den Sommer Gespräche an. "Natürlich überdenken wir nach der Saison, ob wir etwas ändern müssen. Das ist ein ganz normaler Prozess. Es ist nicht zufriedenstellend, wie es gerade läuft", sagte Eberl.