Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump wird auf seiner Reise in den Nahen Osten auch Palästinenserpräsident Mahmud Abbas treffen. Laut einer Mitteilung des Weißen Hauses akzeptierte Trump eine entsprechende Einladung. Nicht mitgeteilt wurde, ob Trump dafür in die palästinensischen Autonomiegebiete reisen wird, etwa nach Ramallah. Abbas und Trump hatten sich gestern in Washington getroffen. Laut Mitteilung will Trump mit Abbas über einen Frieden zwischen Israelis und Palästinensern sprechen, außerdem über Möglichkeiten einer Ankurbelung der palästinensischen Wirtschaft.