London (dpa) - Der britische Prinzgemahl Philip geht mit knapp 96 Jahren nach fast 70 Jahren an der Seite der Queen in den Ruhestand. Das gab der Buckingham-Palast in London bekannt. Königin Elizabeth II. wolle weitermachen, hieß es. "Ihre Majestät wird das volle Programm ihrer offiziellen Verpflichtungen fortführen mit der Unterstützung der königlichen Familie." Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert sprach von einem "herben Verlust" für die britische Monarchie. "Prinz Philip war der ewige Begleiter der Königin bei allen schwierigen und schönen Funktionen", sagte der 80-Jährige.