Frankfurt/Main (SID) - Die Stiftung Deutsche Sporthilfe bleibt auch in der Ära Frank-Walter Steinmeier unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Dies teilte das neue Staatsoberhaupt der Bundesrepublik in einem Schreiben am 25. April mit. "Seit nunmehr 50 Jahren fördert die Stiftung den Spitzensport in Deutschland und hat dabei stets nicht nur den Sportler, sondern den ganzen, jungen Menschen im Blick. Gern möchte ich diese wichtige Arbeit unterstützen", schrieb Steinmeier.  

Die Stiftung Deutsche Sporthilfe feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Seit der Gründung am 26. Mai 1967 ist es Tradition, dass sich die Bundespräsidenten für die Arbeit der Sporthilfe einsetzen und sich als Schirmherren auch persönlich um die Belange der deutschen Spitzensportler kümmern.