Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bekommt Rückendeckung aus der eigenen Partei: CDU-Verteidigungspolitiker Henning Otte hat den Wehrbeauftragten Hans-Peter Bartels wegen seiner kritischen Äußerungen über die Ministerin angegriffen. Bartels solle sein "eigenes Grundmisstrauen gegenüber der Bundeswehr überdenken", teilte Otte mit. Die weit überwiegende Mehrheit der Soldaten leiste einen hervorragenden Dienst. Der rechtsextreme Bundeswehroffizier Franco A., der sich als syrischer Flüchtling ausgegeben hatte, steht im Verdacht, einen Terroranschlag geplant zu haben.