San Francisco (AFP) Google hat einen sich rasch ausbreitenden Phishing-Angriff gestoppt. Die Attacke sei binnen einer Stunde unterbunden worden, sagte ein Sprecher des US-Internetriesen am Donnerstag. Weniger als 0,1 Prozent der eine Milliarde Gmail-Nutzer weltweit seien betroffen gewesen. Die Nutzer bekamen eine gefälschte E-Mail von einer bekannten Adresse mit der Einladung zur Online-Bürosoftware Google Docs. Wer auf den Link klickte, öffnete einer Schadsoftware den Zugang zu seinem Gmail-Konto, die sich dann über die Kontakte weiter verbreitete.