Bayreuth (SID) - Zum Auftakt der Play-offs in der Basketball-Bundesliga hat medi Bayreuth seinen Heimvorteil verspielt. Die Oberfranken, die in der Hauptrunde Platz vier belegt hatten, mussten sich im ersten Viertelfinale der Serie best of five den EWE Baskets Oldenburg mit 83:85 (48:40) geschlagen geben. Spiel zwei findet am kommenden Dienstag (18.30 Uhr) beim Hauptrundenfünften Oldenburg statt.

Beste Werfer der Gäste waren Maxime de Zeeuw mit 19 und Vaughn Duggins mit 18 Punkten. Duggins sorgte 28 Sekunden vor Schluss mit seinem Korb zum 84:82 für die Oldenburger Führung, Chris Kramer erhöhte mit einem verwandelten Freiwurf auf 85:82. Für die Bayreuther konnte Nate Linhart zwei Sekunden vor dem Ende nur noch einen Freiwurf versenken. Assem Marei (20 Punkte) und Trey Lewis (17) trafen für die Gastgeber am besten.

Die restlichen drei Begegnungen des ersten Viertelfinal-Spieltages finden am Samstag statt. Dann stehen sich Hauptrunden-Primus ratiopharm Ulm und die MHP Riesen Ludwigsburg (16.45), Titelverteidiger Brose Bamberg und die Telekom Baskets Bonn (15.00) sowie Bayern München und Alba Berlin (20.30) gegenüber.