Berlin (AFP) Das Bundesarbeitsministerium hat mit Gewerkschaften und Arbeitgebern einen Runden Tisch zur psychischen Gesundheit am Arbeitsplatz ins Leben gerufen. "Wir brauchen einen Arbeitsschutz 4.0, der neue Risiken einbezieht und bei psychischen Erkrankungen funktioniert", erklärte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) am Freitag. Sie begrüße daher die vereinbarten Gespräche mit den Sozialpartnern darüber, wie etwa der bestehende Rechtsrahmen besser genutzt werden könne.