Gütersloh (AFP) Die Wählerschaft in Frankreich ist stark polarisiert und im Vergleich zur gesamten Europäischen Union besonders unzufrieden. Das ist das Ergebnis einer Meinungsumfrage der Bertelsmann Stiftung, die zwei Tage vor der Stichwahl um das Präsidentenamt in Frankreich veröffentlicht wurde. 14 Prozent der französischen Wähler bezeichnen sich demnach selbst als rechtsextrem, sechs Prozent als linksextrem. Die Unzufriedenheit mit dem eigenen Land erreicht in Frankreich quer über alle politischen Lager Werte von mehr als 80 Prozent.