Mainz (SID) - Trainer Martin Schmidt vom abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten FSV Mainz 05 rechnet im Duell beim punktgleichen Hamburger SV am Sonntag (15.30 Uhr/Sky) mit einem Nervenspiel. "Das wird ein Krimi. Wir wollen die Hauptrolle übernehmen und müssen das Spiel auf eine Bühne hieven, auf der wir stark sind", sagte Schmidt. Der Schweizer setzt erneut auf das schnelle Umschalten seines Teams. 

Schmidt kann personell aus dem Vollen schöpfen. Auch Mittelfeldakteur Danny Latza ist nach einer Fußprellung einsatzbereit. Schmidt rechnet mit einer typischen Partie zweier Mannschaften, für die es um sehr viel geht. "Es wird beiderseits Nervosität drin sein. Die Hamburger wollen und müssen liefern - wie wir auch. Es wird ein Kampfspiel geben. Wir wollen uns zur Wehr setzen", meinte der 50-Jährige und kündigte an: "Wir haben eine Strategie, die wir knallhart verfolgen."

Mainz hat wie der HSV, der den Relegationsplatz 16 belegt, 33 Punkte auf dem Konto. Allerdings haben die Rheinhessen drei Spieltage vor dem Saisonende eine um 18 Treffer bessere Tordifferenz.