Moskau (AFP) Der Luftraum über den geplanten Schutzzonen in Syrien soll nach Angaben Russlands auch für die Kampfjets der US-geführten Anti-IS-Allianz gesperrt werden. Der Einsatz von Flugzeugen der internationalen Koalition werde in diesen Gebieten keinesfalls gestattet sein, sagte Russlands Gesandter bei den Syrien-Gesprächen in Kasachstan, Alexander Lawrentiew, am Freitag der Nachrichtenagentur Interfax. Moskau als einer der Garanten der Vereinbarung werde dies "genau überwachen".