Berlin (dpa) - Die Schweizer Regierung war nach Angaben von Finanzminister Ueli Maurer über den umstrittenen Spionageeinsatz gegen deutsche Steuerfahnder informiert. "Ich habe vom Engagement von Daniel M. gewusst", sagte er dem Schweizer "Tages-Anzeiger". Maurer machte deutlich, dass auch der Gesamtbundesrat über den Vorgang informiert gewesen seien. Nach deutschen Medienberichten soll der Schweizer Geheimdienst versucht haben, über einen Spion und einen noch nicht identifizierten Spitzel an Informationen über den Ankauf von Steuer-CDs zu gelangen.