Wallersdorf (dpa) - Ein Großbrand im niederbayerischen Wallersdorf hat einen Schaden von rund 1,5 Millionen Euro angerichtet. Wie die Polizei mitteilte, ging am Abend ein Wohn- und Geschäftshaus in Flammen auf. Das Gebäude brannte fast völlig nieder. Auch ein Nachbarhaus wurde beschädigt. Die Rauchentwicklung war so heftig, dass die Anwohner aufgefordert wurden, Fenster und Türen nicht zu öffnen. Die Feuerwehr löschte die Flammen. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache war zunächst unklar.