Brüssel (dpa) - Volkswagen hat eine Brüsseler Frist für deutliche Zugeständnisse an seine Kunden ergebnislos verstreichen lassen. EU-Justizkommissarin Vera Jourova hatte "konkrete Ergebnisse" von VW bis Ende April verlangt. Auf Anfrage erklärte ein Sprecher des Wolfsburger Autobauers nur: "Wir befinden uns weiterhin im Austausch." Auch ein Sprecher der EU-Kommission sagte: "Wir werden den Dialog mit Volkswagen weiterführen." Jourova hatte VW im März vorgeworfen, einen im Oktober vereinbarten "Aktionsplan" im Skandal um geschönte Abgaswerte nur teilweise umgesetzt zu haben.