Berlin (dpa) - In der Kaserne des rechtsextremen Bundeswehroffiziers Franco A. in Illkirch hat es nach "Bild"-Informationen bereits 2012 einen Skandal mit Nazi-Symbolen gegeben. Entsprechende Informationen habe das Verteidigungsministerium bestätigt, berichtet das Blatt. Danach hätten Bundeswehrsoldaten in der Nacht des 7. November 2012 ein Hakenkreuz auf den Boden der Kaserne der Deutsch-Französischen Brigade gestreut. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen rechnet damit, dass noch weitere rechtsextreme Vorfälle in der Truppe bekannt werden. Das sei bitter, sagte sie am Abend in der ARD.