Augsburg (SID) - Die fünf Slalomkanuten Sebastian Schubert, Ricarda Funk, Sideris Tasiadis, Andrea Herzog und Lena Stöcklin haben sich im dritten von vier Rennen der nationalen Qualifikation vorzeitig ihre WM-Teilnahme gesichert. Schubert (Hamm) gewann beim Wettkampf in Augsburg im Kajak-Einer vor Peking-Olympiasieger Alexander Grimm und London-Bronzemedaillengewinner Hannes Aigner (beide Augsburg), die beide ihre WM-Chance aufrecht erhielten.

Im Canadier-Einer feierte Lokalmatador Sideris Tasiadis (Augsburg) auch im dritten Rennen einen souveränen Sieg und steht vor Abschluss der Qualifikationsserie mit der Idealpunktzahl als Sieger fest. Funk (Bad Kreuznach) fuhr bei den Frauen im Kajak-Einer einen überlegenen Sieg ein.

Im Canadier-Einer der Frauen holte das Leipziger Duo Andrea Herzog und Lena Stöcklin einen Doppelerfolg und löste damit jeweils auch vorzeitig das WM-Ticket. Bei den Titelkämpfen in Pau/Frankreich (13. bis 17. September) starten die besten drei Boote pro Kategorie.