Beirut (AFP) Zu Beginn der Einrichtung von Schutzzonen im Bürgerkriegsland Syrien hat die Gewalt Aktivisten zufolge bereits deutlich abgenommen. "Bis auf einige Kämpfe und Bombardierungen in der Nacht und am Morgen in den Provinzen Hama, Damaskus und Aleppo ist die Gewalt in den von dem Abkommen betroffenen Gebieten deutlich zurückgegangen", sagte der Chef der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte, Rami Abdel Rahman, am Samstag der Nachrichtenagentur AFP.