Nairobi (AFP) In Tansania sind mindestens 29 Grundschüler am Samstag bei einem Unfall ihres Busses ums Leben gekommen. Auch der Fahrer und zwei Lehrer wurden dabei getötet, wie der Leiter der Grundschule der im Norden gelegenen Stadt Arusha mitteilte. Unter den Opfern waren demnach zwölf Jungen und 17 Mädchen.