Kirkuk (AFP) Zwei kurdische Peschmerga-Kämpfer sind bei einem Angriff der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) im Nordirak getötet worden. Fünf weitere Mitglieder der Einheit seien bei dem Selbstmordanschlag am Sonntag verletzt worden, sagte ein General der Kurdenmiliz. Die fünf mit Sprengstoffgürteln bewaffneten Angreifer seien getötet worden.