Seoul (AFP) Nordkorea hat zum zweiten Mal innerhalb zwei Wochen einen US-Bürger festgenommen. Gegen den Universitätsmitarbeiter Kim Hak Song werde wegen "feindlicher Akte" ermittelt, meldete die staatliche Nachrichtenagentur KCNA am Sonntag. Kim sei am Samstag festgenommen worden. Einzelheiten zu den Vorwürfen nannte die Agentur nicht.