Louisville (SID) - Der 9:2-Mitfavorit Always Dreaming unter Jockey John Velazquez hat das 143. Kentucky-Derby in Louisville gewonnen und seiner Besitzergemeinschaft die Siegprämie von 1,63 Millionen Dollar (umgerechnet 1,48 Millionen Euro) eingebracht.

Der vierjährige Hengst verwies vor mehr als 160.000 Zuschauern Lookin at Lee und Battle of Midway auf die nächsten Plätze. Always Dreaming feierte damit in seinem sechsten Rennen den vierten Sieg. 2015 war das Pferd als Jährling von Anthony Bonomo und dessen Ehefrau Viola für 350.000 Dollar gekauft worden, später wurden Anteile veräußert.

Das Kentucky-Derby ist das erste Rennen der traditionsreichen US-Triple-Crown-Serie. Die weiteren Wettbewerbe sind das Preakness Stakes in Baltimore sowie das Belmont Stakes in New York. Für Siege bei allen drei Rennen ist eine zusätzliche Millionenprämie ausgesetzt.