München (SID) - Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier in München den dritten Einzel-Titel seiner Karriere und zugleich den ersten in Deutschland gewonnen. Im Endspiel der BMW Open besiegte der 20 Jahre alte Hamburger den Qualifikanten Guido Pella aus Argentinien mit 6:4, 6:3. 

Zverev hatte zunächst 2:4 und 15:40 zurückgelegen, drehte dann aber eindrucksvoll die Partie. Nach 72 Minuten brachte der erste Matchball die Entscheidung gegen die Nummer 158 der Weltrangliste. 

Für seinen dritten Turniersieg nach St. Petersburg im September 2016 und Montpellier im vergangenen Februar erhielt Zverev ein Preisgeld von 85.945 Euro, einen Sportwagen im Wert von etwa 140.000 Euro - und eine Lederhose. Zugleich wird er in der am Montag erscheinenden Weltrangliste auf Rang 17 und damit so gut wie nie in seiner Karriere platziert sein.