Berlin (AFP) Drei Tage vor einer internationalen Konferenz zur Hungerkrise in Somalia hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) von der internationalen Gemeinschaft mehr Hilfen für die notleidenden Menschen gefordert. In Somalia seien bereits über 6,2 Millionen Menschen und damit rund die Hälfte der Bevölkerung auf humanitäre Hilfe angewiesen, erklärte DRK-Präsident Rudolf Seiters am Montag. 2,9 Millionen Menschen seien akut von einer Hungersnot bedroht, 363.000 Kinder litten bereits unter akuter Unterernährung.