Berlin (AFP) Der Beauftragte der Bundesregierung für die deutsch-französische Zusammenarbeit, Staatsminister Michael Roth (SPD), hat sich trotz des Siegs des Pro-Europäers Emmanuel Macron besorgt über den Ausgang der Präsidentschaftswahl in Frankreich geäußert. "Elf Millionen Französinnen und Franzosen haben für eine bekennende Rechtsextremistin gestimmt", sagte Roth am Montag im ZDF-"Morgenmagazin". "Mit einer solchen Situation dürfen wir uns in der EU niemals abfinden". Es dürfe nicht zur Normalität werden, dass Nationalisten und Rechtspopulisten "derart starke Ergebnisse erzielen".