Houston (SID) - Nach knapp 13 Jahren hat "Enfant terrible" John Daly wieder ein offizielles Golf-Turnier gewonnen. Der 51-jährige Amerikaner, für seine exzentrischen Auftritte auf und neben dem Platz bekannt und bei den Fans beliebt, gewann in Texas ein Einladungsturnier der Champions Tour. Im Wettstreit mit anderen Profis, die mindestens 50 Jahre alt sind, setzte sich Daly trotz dreier Bogeys zum Abschluss durch.

US-Präsident Donald Trump, dem Golfsport extrem verbunden, beglückwünschte Daly umgehend via Twitter. "Gratulation zum großartigen Sieg", hieß es dort, "John ist ein toller Kerl, der niemals aufgibt. Jetzt ist er wieder ein Gewinner."

Mit insgesamt 202 Schlägen lag der zweimalige Major-Sieger Daly nach drei Runden vor seinen beiden Landsleuten Kenny Perry und Tommy Armour III (beide 203). Zuletzt hatte Daly im Herbst 2004 einen Erfolg gefeiert, damals gewann er das Buick Invitational.

Zu dieser Zeit hatte der Kettenraucher, der auf den Grüns mit seinen farbenfrohen Outfits stets auffällt, längst durch seine Alkoholeskapaden sowie seine Spielsucht und seine Ausraster während diverser Turniere für Schlagzeilen gesorgt. Eigenen Angaben zufolge hat Daly alleine durch seine Spielsucht 50 bis 60 Millionen Dollar verprasst.