Berlin (AFP) Nach der Festnahme eines zweiten mutmaßlich rechtsextremen Bundeswehrsoldaten hat Linken-Chef Bernd Riexinger der Verteidigungsministerin Ursula von den Leyen (CDU) Versagen im Skandal um den Oberleutnant Franco A. vorgeworfen. Von der Leyen trage die "politische Verantwortung", sagte Riexinger am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Die Ministerin stehe nun in der Pflicht, die Bundeswehr auf den Boden des Grundgesetzes zurückzuholen. "Oder sie muss ihren Hut nehmen."