Hamburg (SID) - Der abstiegsbedrohte Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss bis zum Saisonende definitiv auf seinen verletzten Stammtorhüter René Adler verzichten. Wie eine ärztliche Untersuchung am Dienstag ergab, ist die Anfang April gebrochene Rippe des Schlussmanns noch nicht vollständig zusammengewachsen und lässt eine Teilnahme am Mannschaftstraining derzeit nicht zu. Damit bleibt Christian Mathenia aktuell die Nummer eins im Tor des Tabellen-16.

"Wenn ich irgendwie könnte, würde ich den Heilungsprozess beschleunigen. Aber ich muss mich auf das Urteil der Ärzte verlassen", sagte Adler. Die Hanseaten hatten gehofft, in den entscheidenden Partien um den Klassenerhalt eventuell doch noch auf den 32-Jährigen zurückgreifen zu können.

Somit ist nicht ausgeschlossen, dass der Keeper nie mehr das HSV-Trikot tragen wird. Der Vertrag Adlers bei den Norddeutschen läuft zum 30. Juni aus.