Den Haag (AFP) Der US-Hedgefonds Elliott Advisors will den Rausschmiss des Verwaltungsratschefs von AkzoNobel. Der Fonds, der einen Anteil von rund drei Prozent an dem niederländischen Farbkonzern hält, forderte in einem am Dienstag veröffentlichten Brief an die niederländische Handelskammer eine außerordentliche Hauptversammlung. Dort könnten die Aktionäre von AkzoNobel darüber abstimmen, ob Verwaltungsratschef Antony Burgmans im Amt bleiben solle oder nicht.