Paris (dpa) - Die Hauptversammlung des französischen Autobauers PSA befasst sich heute mit der Finanzierung des Opel-Kaufs vom US-Konzern General Motors. Die Aktionäre entscheiden, ob die Franzosen einen Teil des Kaufpreises mit Optionsscheinen auf PSA-Aktien bezahlen. Falls die Hauptversammlung nicht zustimmt, hätte dies aber keine Auswirkungen auf den Deal an sich: PSA würde den Kauf von Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall dann komplett in bar bezahlen. PSA zahlt insgesamt 1,8 Milliarden Euro.