Berlin (AFP) Angesichts der zunehmenden Digitalisierung der Arbeitswelt braucht die Gesundheitsförderung in Unternehmen heute mehr als rückengerechte Bürostühle und gesundes Kantinenessen. Neue digitale Prozesse bedeuteten zwar Arbeitserleichterungen und eine geringere körperliche Belastung, stellten aber zugleich höhere Ansprüche an Flexibilität und Informationsverarbeitung, erklärte der Vorstandschef der Techniker Krankenkasse (TK), Jens Baas, am Mittwoch bei der Vorstellung einer Studie zur gesunden Arbeitswelt 4.0 in Berlin.