Gütersloh (SID) - Der ehemalige Fußball-Zweitligist FC Gütersloh wird aufgelöst. Dies teilte der Oberligist mit, nachdem die letzten Rettungsversuche des finanziell angeschlagenen Vereins gescheitert waren. Auch eine Sponsorenmatinee mit DFB-Präsident Reinhard Grindel konnte das Aus des FCG nicht verhindern.

"Die Oberliga-Mannschaft, die trotz der Schwierigkeiten den Klassenerhalt so gut wie geschafft hat, bestreitet damit ihre letzten Spiele bei SuS Stadtlohn, gegen den TuS Erndtebrück und beim SC Roland", schrieb der Verein auf seiner Homepage. Ein neu zu gründender Verein wird in der Kreisliga C (11. Liga) starten müssen.

In den 1980er Jahren war der heutige Vorstandsvorsitzende des Bundesligisten Hamburger SV, Heribert Bruchhagen, sechs Jahre Trainer des FCG. Bruchhagen waren lange Jahre Spieler in Gütersloh.