Genf (AFP) Die Schweiz begrenzt für Rumänen und Bulgaren den Zugang zum Arbeitsmarkt. Wie die Regierung in Bern am Mittwoch mitteilte, setzt sie eine Klausel im Freizügigkeitsabkommen mit der EU um, die beim Erreichen einer bestimmten Anzahl erteilter Aufenthaltsgenehmigungen greift. Die Schweiz ist nicht Mitglied der Europäischen Union, hat aber eine Reihe bilateraler Verträge mit der EU abgeschlossen.