Beirut (AFP) Die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) ist nach harten Gefechten offenbar aus ihrer Hochburg Tabka in Syrien vertrieben worden. Eine von den USA unterstützte Rebellenallianz meldete am Mittwoch die Einnahme der Stadt. "Wir haben den Sieg errungen und die Stadt sowie den nahe gelegenen Staudamm vollständig eingenommen", sagte Talal Sello, der Sprecher der arabisch-kurdischen Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), zu AFP.