Istanbul (AFP) Die Türkei hat die Pläne der US-Regierung für weitere Waffenlieferungen an die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) im Norden Syriens als nicht hinnehmbar zurückgewiesen. "Die Ausrüstung der YPG mit Waffen ist inakzeptabel", sagte der stellvertretende Regierungschef Nurettin Canikli dem Fernsehsender A Haber am Mittwoch. Während Washington die kurdischen Einheiten in den Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) stärker einbeziehen will, will Ankara verhindern, dass die Kurdenmilizen im Norden Syriens Geländegewinne erzielen.