Seoul (AFP) Der neue südkoreanische Präsident Moon Jae In hat unmittelbar nach seinem Amtsantritt Bereitschaft zu einem  Besuch im Nachbarland Nordkorea signalisiert. Kurz nach seiner Vereidigung in Seoul sagte er am Mittwoch vor Abgeordneten der Nationalversammlung in Seoul, er werde sich für Frieden einsetzen und "gegebenenfalls sofort nach Washington fliegen". Er werde zudem nach Peking und Tokio und "unter den richten Umständen sogar nach Pjöngjang reisen".