Peking (AFP) Bei einem Erdbeben im Westen Chinas sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 20 weitere wurden verletzt, als das Beben der Stärke 5,4 am frühen Donnerstagmorgen (Ortszeit) die Region Xinjiang erschütterte, wie Staatsmedien berichteten. Demnach wurden mehr als 1500 Häuser zerstört.