Paris (AFP) Fünf Menschenrechtsaktivisten sind am Donnerstag in Moskau nach eigenen Angaben bei dem Versuch festgenommen worden, eine Petition gegen die Verfolgung von Homosexuellen in Tschetschenien bei der russischen Generalstaatsanwaltschaft einzureichen. Sie seien in Gewahrsam genommen worden, als sie sich dem Gebäude genähert hätten, sagte einer von ihnen, Nikita Safronow, der Nachrichtenagentur AFP. Später seien sie wieder freigekommen.