Rostock (AFP) Gut zehn Monate nach dem Verschwinden eines Rostocker Rentners hat die Polizei dessen Auto mit einer Leiche auf dem Fahrersitz aus dem Fischereihafen der Hansestadt geborgen. Rechtsmediziner müssten klären, ob es sich um den 72-jährigen Eigentümer des Wagens handelt, sagte eine Sprecherin der Polizei am Donnerstag. Derzeit werde nicht von einer Straftat ausgegangen.