München (AFP) Der Industriekonzern Siemens baut auf seinem Weg zum digitalen Unternehmen weiter kräftig um. Unter anderem wegen der Digitalisierung der eigenen Unternehmensprozesse würden "über einen Zeitraum von mehreren Jahren" 1700 Stellen in Deutschland gestrichen und weitere rund 1000 Arbeitsplätze an Dienstleister ausgelagert, teilte Siemens am Donnerstag mit. Gleichzeitig will der Konzern aber auch 9000 neue Mitarbeiter in Deutschland einstellen.