Barcelona (SID) - Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel (Ferrari) hat italienische Medienberichte über einen angeblichen Vorvertrag beim Weltmeister-Rennstall Mercedes ins Reich der Fabel verwiesen. "Wer hat das geschrieben? Die Italiener? Dann fragt doch die mal. Nein, ernsthaft: Da gibt es nichts", sagte er bei der Pressekonferenz vor dem Großen Preis von Spanien (Sonntag, 14 Uhr/RTL und Sky).

Der 29 Jahre alte WM-Spitzenreiter, dessen Dreijahreskontrakt bei Ferrari am Jahresende ausläuft, führte aus: "Wir konzentrieren uns ganz auf dieses Jahr, um zu sehen, ob wir 2017 unser großes Ziel erreichen. Alles andere ist zweitrangig und reine Spekulation." Vettel beteuerte, für 2018 bislang "bei niemandem" unterschrieben zu haben, und fügte an: "Diese Mercedes-Gerüchte hat es die letzten Jahre immer gegeben."

Nach zwei Siegen aus vier Rennen führt Vettel die WM mit 86 Punkten vor dem Mercedes-Duo Lewis Hamilton (England/73) und Valtteri Bottas (Finnland/63) an. Der Vertrag von Bottas ist zunächst nur bis zum Jahresende befristet.