Paris (AFP) Die Bewegung des künftigen französischen Staatschefs Emmanuel Macron setzt bei der Parlamentswahl im Juni auf viele Politik-Neulinge. Von den bislang 428 Kandidaten kämen 52 Prozent aus der Zivilgesellschaft und seien noch nie in ein politisches Amt gewählt worden, sagte der Generalsekretär der Bewegung La République en Marche, Richard Ferrand, am Donnerstag in Paris.