London (AFP) Die oppositionelle britische Labour-Partei will im Fall ihres Wahlsiegs aus den Brexit-Verhandlungen nicht ohne ein Abkommen herausgehen. Eine unkontrollierter Austritt aus der EU wäre für Großbritannien und seine Wirtschaft verheerend und für die Partei deshalb keine Option, heißt es in einem Entwurf des Labour-Wahlprogramms für die Parlamentswahl am 8. Juni, der mehreren britischen Medien zugespielt wurde. Um dies zu verhindern, will die Partei demnach Übergangsregelungen aushandeln.