Gaza (AFP) Nach der Tötung des führenden Hamas-Vertreters Masen Fakha im Gazastreifen ist der mutmaßliche Mörder nach Angaben der radikalislamischen Palästinenserorganisation festgenommen worden. Der Mann habe Fakha im Auftrag Israels getötet, sagte der neue Hamas-Chef Ismail Hanijeh am Donnerstag bei einer Pressekonferenz vor Fakhas Haus im Gazastreifen. "Er hat seine Tat gestanden", sagte Hanijeh. Der mutmaßliche Mörder sei nun in den Händen der Sicherheitskräfte der Hamas. Angaben zur Identität des Mannes machte er nicht.