Abuja (AFP) Durch eine Meningitis-Epidemie sind in Nigeria bereits mehr als 1000 Menschen gestorben. Seit Ausbruch der Epidemie im November bis Anfang Mai seien 1069 Tote registriert worden, teilten die zuständigen Gesundheitsbehörden am Donnerstag mit. Landesweit gebe es rund 13.400 Verdachtsfälle.