Berlin (dpa) - AfD-Chefin Frauke Petry soll nach dem Willen von Mitgliedern des Parteivorstandes Vize-Präsidentin des nächsten Bundestages werden. Petry sei für die höchsten Ämter in diesem Staat qualifiziert. Das schließe auch die Vize-Präsidentschaft im Bundestag ein. So zitiert die "Bild"-Zeitung ein namentlich nicht genanntes Mitglied des AfD-Bundesvorstandes. Nach Ansicht von Beobachtern ist dieser Vorschlag ein weiterer Versuch, Petry als Fraktionsvorsitzende zu verhindern. Petry selbst will auf den Vorstoß nicht eingehen.