Köln (SID) - Die Internationale Tischtennis Föderation (ITTF) hat als erster Weltverband im Sport alle nationalen Verbände unter einem Dach vereint. Mit Guinea-Bissau wurde nun das 226. Land aufgenommen - die Weltkarte der ITTF ist damit komplett. Der Fußball-Weltverband FIFA kommt auf lediglich 211 Mitgliedsstaaten.

Der deutsche Weltverbands-Präsident Thomas Weikert nahm an der feierlichen Zeremonie in dem westafrikanischen Land teil und überreichte die Flagge seiner Organisation. "Tischtennis in alle Teile der Welt zu bringen, war eine Priorität für uns, und ich bin glücklich, dass wir dies nun geschafft haben", sagte Weikert: "Aber die Herausforderungen enden damit nicht. Unser Fokus muss nun darauf liegen, unsere kleinsten und neuesten Mitglieder zu stärken."