Berlin (AFP) Für Schwangere gelten künftig weniger starre Arbeitszeitbeschränkungen: Der Bundesrat verabschiedete am Freitag eine Reform des mehr als 60 Jahre alten Mutterschutzgesetzes. Sie beinhaltet außerdem Verbesserungen für Schülerinnen, Studentinnen und Praktikantinnen, die ein Kind erwarten. Zudem wird der Mutterschutz bei behinderten Kindern oder bei Fehlgeburten ausgeweitet.