Wiesbaden (dpa) - Die deutsche Wirtschaft ist schwungvoll ins Jahr 2017 gestartet. Getrieben von höheren Investitionen, dem Konsum im Inland und boomenden Exporten stieg das Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal um 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorquartal. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden anhand vorläufiger Daten mit. Ende 2016 war Europas größte Volkswirtschaft um 0,4 Prozent gewachsen. Ökonomen hatten mit einem kräftigen Jahresauftakt gerechnet.